Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

STRATO-Shop (ePages) mit einem EBAY Konto verknüpfen - Was ist zu beachten ?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • STRATO-Shop (ePages) mit einem EBAY Konto verknüpfen - Was ist zu beachten ?

    Hallo.
    Ich möchte meinen bei STRATO geführten Online-Shop "WebShop Pro" mit einem EBAY Verkäufer-Konto verknüpfen.
    Es werden ohne Ausnahme nur Download-Artikel angeboten. Kein postalischer Versand.

    Da ich schon viele Seiten hierüber gelesen habe, wobei mir vieles doch als "spanische Dörfer" vorkam, wende ich mich an Euch, mit der Bitte, mir hierin weiterzuhelfen.

    Welche wichtigen Punkte sind dabei zu beachten?
    Welche Einstellungen im WebShop Pro sind unbedingt notwendig?
    Wo könnte es Probleme geben?
    Funktioniert das alles eigentlich korrekt mit der Rückführung in den eigenen Shop?
    Und wie erfolgen die Abrechnungen mit Ebay?

    Ich bin Euch für jeden Beitrag und Hinweis dankbar.
    Schonmal meinen besonderen Dank dafür!

    Mit besten Grüßen
    Charly.
    11.08.2018


  • #2
    Hallo.

    Hm, hat wohl keiner Erfahrungen damit. So wie ich ebenso keine habe.

    Schade, aber ich traue mich einfach nicht, eine Verlinkung vom WebShop zu EBAY einzurichten.
    Wer weiß, was dann alles passieren kann ... ... ohne Infos ist man da aufgeschmissen.

    Charly.
    20.08.2018

    Kommentar


    • #3
      Hallo, es kann nichts mit dem Lagerbestand passieren. Shop ist Quelle.

      Selbst wenn man in eBay den Bestand manuell heraufsetzt, ändert sich im Shop nichts!

      WICHTIG: Wenn der Shop eine Warenwirtschaft "light" sein soll, bzw. im Shop die Bestände eingepflegt sind unbedingt in der eBay Schnittstelle auf der ersten Seite ( oder in den Voreinstellungen ) einstellen "Warenbestand automatisch an eBay übertragen.

      Wie gesagt funktioniert es nur in EINE Richtung und das ist auch gut so. Nur vom Shop zu eBay.

      Testen kann man es direkt danach: Ein über den Shop eingefügtes Produkt, was man über die Schnittstelle in eBay eingespielt hat, im Shop im Bestand ändern, Sekunden später ist auch der Bestand bei eBay aktualisiert.

      Was nicht geht sind Mehrfachkäufe. Bei eBay z.B. ein Verkaufsprotokoll, Kunde kaufte drei Artikel, zahlte zusammen, im Shop kommen drei Einzelbestellungen an. Druckt man einfach weiterhin die eBay Rechnung aus, würde ich eh empfehlen.

      Wichtig: ALLE Produkte müssen "verknüpft" sein, also im Gegensatz zur Amazon Schnittstelle, wird bei der Verknüpfung mit eBay wirklich NUR DANN eine Bestellung eingespielt in den Shop, wenn das Produkt vorher über die epages Schnittstelle bei eBay "verknüpft", also zu eBay übertragen wurde.

      Bereits laufende Angebote bei eBay sind NICHT verknüpft, damit passiert nichts.

      Man kann diese natürlich weiterverkaufen ( wegen Ranking ), aber die Bestellungen werden weder im Shop eingespielt, noch würde im Shop bei Verkauf der Bestand heruntergezählt werden.

      Die eBay Schnittstelle bedarf einmalig sehr viel Zeit und Geduld, danach wie gesagt wird der Bestand nur in EINE Richtung verändert, vom Shop zu eBay, nicht umgekehrt, also Mengen NUR im Shop verändern.

      Artikelbeschreibungen kann man jederzeit in eBay weiter verändern, auch Fotos, NUR die SKU, die sollte man nicht verändern, dann ist die Verknüpfung hin und man müßte neu über die epages Schnittstelle einspielen. SKU ist im Shop die Artikelnr. und bei eBay heißt es glaube ich Bestandseinheit, bei Amazon heißt es SKU. Dieser Wert ist der Wichtigste und der einzige bei der Verknüpfung, der nach einer erfolgreichen Verknüpfung nicht mehr verändert werden sollte, weder im Shop, noch bei eBay und bei Amazon kann man den gar nicht mehr ändern, nach erfolgreicher Verknüpfung.

      Angst und Sorgen braucht man keine haben nur ganz wichtig, wie oben anfangs gesagt, unbedingt das Kreuz in der Schnittstelle setzen: Automatischer Bestandsabgleich mit eBay.

      Wird dann bei eBay etwas verkauft und das Produkt war verknüpft, wird die Bestellung eingespielt und sinkt den Bestand wie eine normale Bestellung im Shop, wird im Shop etwas verkauft und der Bestand dadurch niedriger, wird das innerhalb von Sekunden an eBay übertragen.
      Die eBay Bestellungen selber, werden mehrfach am Tag eingespielt, ob es einen genauen Rhythmus gibt, weiß ich nicht, wird z.B. der letzte Artikel eines vorhandenen Produktes auf eBay verkauft, wird dieser ERST mit Übertragung der Bestellung aus eBay an den Epages Shop auf Null gesenkt ( sofern das Produkt vorher "verknüpft" war, also über die Epgaes Schnittstelle in eBay eingestellt ). Diese zeitliche Verzögerung ist aber normal, ist bei Amazon genauso, dort ist der Einspielrhythmus aber bekannt, ca. 1,5 Stunden ab Bestellung durch Kunden.

      Sollte man ein "schnelldrehendes" Produkt haben, dann eben einen "Sicherungspuffer einbauen" sprich, einfach als Bestand aus der eigenen Erfahrung ein paar Produkte weniger eingeben, als tatsächlich vorhanden sind.

      Viel Erfolg und keine Bange.

      Torsten
      www.markenspielwaren.de
      seit 1997 online für Euch da

      Kommentar


      • #4
        Falls EPAGES hier mal querließt als Verbesserungsvorschlag:

        Bestehende Verknüpfungen zu Portalen, sollten direkt in der Listenansicht der Produkte ERKENNBAR sein!
        Anscheinend ist dort von Programmiererseite noch niemals live mal da "durchgehuddelt worden", sprich, etwas Programmiertes im Livebetrieb aus Sicht eines Vekäufers getestet.

        Man kann ja nicht bei jedem Produkt und jeder Variante, wo man sich unsicher ist, sowohl die eBay Schnittstelle, als auch die Amazonschnittstelle aufrufen und gucken: Habe ich wirklich verknüpft, oder es eventuell übersehen.

        Aber anscheinend sind die EPAGES Programmierer wahre Meister und merken sich, ob mal ein Produkt bei der Verknüpfung durchgerutscht ist, oder nicht? ( Das war jetzt Ironie ).
        Kann da nicht ein "E" und ein "A" bei erfolgreicher Verknüpfung zu eBay oder Amazon in der Produktliste erscheinen?

        Es wäre hilfreicher als die Erfindung des Rades!
        Zuletzt geändert von TBirghan; 16.09.2018, 02:50.
        www.markenspielwaren.de
        seit 1997 online für Euch da

        Kommentar


        • #5
          Hallo Torsten.

          Recht herzlichen Dank für Deine hilfreichen Erläuterungen und entschuldige die etwas verspätete Reaktion meinerseits.

          Ich muß mir das ganze am nächsten WE nochmals durchlesen, um alles zu verstehen .

          Was ich jetzt schon sagen kann: Die Bestandzahlen sind bei mir nicht betroffen, da ich mit Software handele, die keinerlei Stückzahlen unterliegen. Deshalb bedarf es auch keiner exakten Bestandszahlen-Funktion im Shop oder bei Ebay. Meine Produkte werden niemals ausverkauft sein.

          Aber es werden sicherlich noch weitere Fragen beim Einstellen auf Ebay auftauchen. Wie gesagt am nächsten WE kann ich mich erneut der Sache widmen.

          Bis dahin nochmals vielen Dank für Deine tolle Unterstützung !


          Mit besten Grüßen
          Charly

          19.09.2018

          Kommentar

          Lädt...
          X