Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Webshop synchronisiert nicht mit Amazon

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Webshop synchronisiert nicht mit Amazon

    Hallo zusammen,

    ich habe bereits bei der Hotline angerufen, aber da es brennt melde ich mich noch mal hier. Vielleicht habt ihr ja einen Tipp für mich!

    Generell ist die Synchronisation zwischen dem Shop und Amazon stündlich eher unpraktisch.
    Oft treffen Bestellungen ein, die man bereits versenden könnte. Das schafft man aber nicht, da die Bestellung nicht übertragen wird.
    Hier wäre ein manuelles "Abrufen" super.

    Blöderweise generiere ich seit diesem Jahr meine Rechnungen über Strato (bislang habe ich diese händisch erstellt).
    Wie der Teufel es will werden meine Bestellungen seit heute Morgen von Amazon nicht mehr zu Strato übertragen, sodass ich keine Rechnungen erstellen kann.
    Hierbei handelt es sich um autarke Produkte, die nicht mit meinem Strato-Shop verbunden sind.

    Da Karneval vor der Tür steht und reichlich zu tun ist, wäre ich super dankbar wenn die Verbindung wieder funktioniert.
    Vielen Dank im voraus, liebe Grüße Sandra

  • #2
    Das Abrufen der Bestellungen liegt nicht an Epages, das liegt an Amazon.
    Es gibt aber die Möglichkeit, dort um ein halbstündliches Abrufen zu bitten und sich das Freischalten zu lassen. Einen niedrigeren Intervall bietet Amazon leider nicht an.

    Grüße
    Torsten
    www.markenspielwaren.de
    seit 1997 online für Euch da

    Kommentar


    • #3

      Falls sich die Sache noch nicht geregelt hat …. Eventuell musst Du die amazon-Schnittstelle neu aktivieren. War bei uns zuletzt auch so. Es gab bei amazon ein Zeitlimit der Gültigkeit, welches überschritten war. Die Schnittstelle einfach nochmals komplett neu einrichten.
      Man sollte es prüfen können, wenn man bei Produktportale -> Amazon.de auf Speichern klickt.

      Die längere Wartezeit (ein Stunde?) ist sinnvoll, da manche amazon-Bestellungen nach dem Ausführen noch storniert werden (vom Kunde selbst oder auch von amazon, falls der Kunde nicht zahlen kann). Man hätte sonst ja alle stornierten Bestellungen auch im System. Und das wäre sehr sehr schlecht.
      Gruß
      Martin

      Kommentar


      • #4
        Die "Wartezeit" entsteht erst NACHDEM die Bestellung autorisiert wurde, sprich, man innerhalb vom Seller Central auch die Adressdaten des Kunden sehen kann. Vorher ist die Bestellung "ausstehend" und wird noch gar nicht für die "zeitliche Übertragung" zu epages gewertet.

        Jede Bestellung bleibt 30 Minuten "offen", solange kann jeder Kunde, sofern er es weiß, selber stornieren.
        Erst nach den 30 Minuten erscheint die Bestellung überhaupt komplett mit Adressdaten als "versendbar" und ab dann zählt die Übertragungszeit seitens Amazon zu epages, also halbe Stunde, oder stündlich.
        www.markenspielwaren.de
        seit 1997 online für Euch da

        Kommentar

        Lädt...
        X