Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Die E-Commerce-Geschichte von unserem erfolgreichen Community-User Peter

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Die E-Commerce-Geschichte von unserem erfolgreichen Community-User Peter

    Hallo Community,

    ich stelle euch sehr gerne das Interview vor, das ich mit dem Community-User Peter (Peter Panzer) gemacht habe . Er erzählt seine erfolgreichen E-Commerce-Geschichte. Viel Spaß beim Lesen!

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 16-post-selbstständigkeit.jpg
Ansichten: 1
Größe: 58,1 KB
ID: 137078

    1) Hallo Peter, was verkaufst du und wie bist du auf die Idee gekommen, einen Onlineshop zu erstellen?

    In meinem Onlineshop verkaufe ich ferngesteuerte Panzer (kurz „RC Panzer“) und Zubehör im Maßstab 1:16. Auf die Idee bin ich gekommen, als ich diese ferngesteuerten Panzer nach langer Zeit wieder im Internet gefunden hatte... Ich war verliebt. Erst später ist mir eingefallen, dass ich in meiner Kindheit mal einen ferngesteuerten Panzer hatte und dies wohl meine Entscheidung beeinflusst hat.

    2) Wie sieht ein typischer Arbeitstag bei dir aus?

    Morgens starte ich gespannt den PC um zu sehen, ob jemand etwas bestellt hat. Danach werden erstmal Bestellungen abgearbeitet und Zahlungseingänge kontrolliert. Ab 11 Uhr klingelt dann der Paketbote und das bedeutet meistens Pakete schleppen. Anschließend Pakete auspacken, kontrollieren, beschriften und einräumen. Nach der Mittagspause ruft ein Shopbesucher an, der sich nicht entscheiden kann, welchen RC Panzer er nun bestellen soll. Ich erkläre die Vorzüge der einzelnen Produkte. Später erstelle ich ein neues Produkt mit der ePages-Shopsoftware. Dazu bearbeite ich alle Produktfotos noch einmal mit einem Bildbearbeitungsprogramm und füge mein Logo ein. Ich benenne alle Fotos mit relevanten Suchbegriffen um und erstelle eine Produktbeschreibung. Abends kümmere ich mich um den Warenbestand, ich bestelle weitere RC Panzer, erkundige mich im Netz über Neuigkeiten und suche weitere Produkte, um mein Warenangebot zu erweitern.


    3) Was gefällt dir am besten daran, selbständig zu sein?

    An meiner Selbständigkeit gefällt mir am besten, dass ich mir selber etwas aufbauen kann und ich die Auswirkungen meiner Entscheidungen unmittelbar selber spüre, egal ob positiv oder negativ. Darüber hinaus natürlich die freie Zeiteinteilung, auch wenn das gar nicht so frei ist, wie man meinen mag.


    4) Warum hast du ePages als Shopsystem gewählt?

    Das ePages-Shopsystem ist für mich eine gute Alternative zwischen einem Onlineshop von einer Agentur und einer Shopsoftware, die mit verschiedenen Modulen aufgerüstet werden kann. Viele wichtige Einstellungen werden schon von der Software übernommen oder man wird darauf aufmerksam gemacht. Shopbetreiber sind keine Alleskönner, und da ist es gut, dass man durch die ePages-Software als Neuling entlastet wird.


    5) Was meinst du als erfolgreicher Onlinehändler: Was ist am wichtigsten, wenn man einen erfolgreichen Onlineshop aufbauen will?

    Am wichtigsten ist für einen erfolgreichen Onlineshop, dass man als Shopbetreiber seine Produkte mag und hinter ihnen steht. Wer keinen Bezug zu seinen Produkten hat und nur das Verkaufen in den Fokus stellt, wird bei einer längeren Durststrecke wohl das Interesse verlieren. Aber das Produkt, das man verkauft, sollte auch einen Markt haben: Wer wenig verkauft, wird auf lange Sicht auch kein großes Interesse an Pflege und Expansion des Shops haben. Ich habe mich dabei für ein Nischenprodukt entschieden. Ich glaube zwar nicht, dass man als Shopbetreiber dadurch weniger Konkurrenz hat, aber die Konkurrenz besteht bei Nischenprodukten meist aus semiprofessionellen Händlern wie mir. Wer einen Onlineshop zum Beispiel für Schuhe hat, muss sich mit den professionellen Agenturen der großen Marken messen.


    6) Viele Menschen würden gerne ein Onlinegeschäft anfangen, schrecken aber noch davor zurück. Was würdest du ihnen empfehlen?

    Ich empfehle erst einmal den Markt auszuprobieren. Man muss nicht viele Produkte einkaufen oder hohe Kosten durch teure Shopsoftware verursachen. Erst einmal reinschnuppern und mit den Problemen klarkommen, an die man erstmal nicht denkt, wenn man einen Onlineshop eröffnet. Einfach einen Shop online zu stellen und Produkte einzupflegen reicht in den meisten Fällen wohl nicht. Als Onlineshop-Betreiber sollte man in vielen Bereichen zumindest Teilwissen haben, denn als kleines Unternehmen ist man sein eigener Grafiker, Suchmaschinenoptimierer, Fotograf, Logistiker, Wareneinkäufer und Servicehotline-Mitarbeiter. Aber das macht für mich auch den Reiz als Onlineshop-Betreiber aus... Jeden Tag ein Abenteuer. Die gute Nachricht: In vielen Fällen kann man klein anfangen und das Business neben dem Hauptberuf starten.

    Danke für deine Teilnahme Peter!


    Laut Peter ist am wichtigsten für einen erfolgreichen Onlineshop, dass man als Shopbetreiber seine Produkte mag und hinter ihnen steht. Was denkt ihr darüber?
    Zuletzt geändert von DarioHH; 01.04.2016, 09:42.
    Like unsere Facebook-Seite

    Belohnungen, Marketing Tipps, Interviews, Events und viel mehr.

    sigpic

    Dario Lo Turco
    Community Manager
    ePages GmbH
Lädt...
X