Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Neuer Online Shop - alles bedacht?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Neuer Online Shop - alles bedacht?

    Liebe Forum-Gemeinde,

    Wir haben kürzlich (vor einer Woche) unseren Online Shop für Intimpflegeprodukte eröffnet. Wir sind mit unserem Sortiment der einzige Anbieter für Intimpflegeprodukte für die ganze Familie und wollen uns so in dieser Nische platzieren. Wir haben beim Design des Shops viel Wert auf ein einheitliches Auftreten (Farbgebung Logo, Seite, etc..) gelegt. Wir wollten den Kunden auch nicht gleich mit zig Produkten bombadieren sondern ihm auch ein wenig Content bieten. Jede Produktbeschreibung ist selbst geschrieben, kein Doble Content. Für jede Kategorie haben wir uns ein paar Sätze einfallen lassen. Durch eine Facebook AD und eine Kampagne in AdWords erhoffen wir uns mehr Besucher. Wir füllen unsere Social Media Accounts fleißig, nicht nur mit Werbung sondern auch informativem Inhalt. Wir haben über diverse Presseportale Pressetexte veröffentlicht und haben uns auf ein paar Herstellerseiten als Anbieter listen lassen.

    Flyer lassen wir gerade drucken und in 3 Wochen haben wir eine kleine Launch Veranstaltung mit cirka 50 Teilnehmern.

    Was uns derzeit zu schaffen macht ist die Tatsache, dass wir zwar Besucher auf unsere Seite bringen, jedoch kein einziger tatsächlicher Kauf getätigt wird. Wir haben versucht die Seite dahingehend zu verbessern indem wir Kontaktinformationen direkt auf die Startseite gesetzt haben und einen Content Slider eingefügt haben.

    Es wäre wirklich toll wenn der ein oder andere vielleicht kurz reinschauen könnte und etwaige Auffälligkeiten oder Ungereimtheiten hier postet. Wir sind echt ratlos was wir noch machen können. Wahrscheinlich auch einfach extrem ungeduldig Wir hoffen nur wir haben nichts wichtiges übersehen. Achja, Kreditkartenzahlung bearbeiten wir gerade und sollten wir in den nächsten 2 Wochen auch anbieten können.

    www.myintimatedetails.at

    Vielen vielen Dank im Voraus für Tips und Tricks !!

    Liebe Grüße
    Betti
    my intimate details - für den besonderen Wohlfühleffekt!

  • #2
    Für mich aus Deutschland sind die hohen Versandkosten abschreckend.

    Außerdem könnte ich mir vorstellen, das die Produkte neugierige Besucher auf die Seite locken, aber dann viele aus Scham nicht bestellen. Wer möchte schon das jemand weiß das man sich eine Intimwaschlotion o. ä. kauft. Das wollen sicher viele anonym in der Apotheke oder Drogerie erledigen.

    Vielleicht noch angeben, das der Versand in neutraler Verpackung erfolgt, soweit das auch so ist.

    Ich würde auch nur den versicherten Versand anbieten, das finde ich seriöser. So könnte der Kunde denken, bei unversichertem Versand schicken die das eh nicht los.

    Kommentar


    • #3
      HI Derby,

      DANKE für deinen Input. Ja, das mit den Versandkosten ist wirklich lästig. Wir haben bei der Post und Hermes bereits angefragt aber die Kosten sind nicht reduzierbar. Wir hoffen darauf, dass mit mehr Umsatz bei den Versanddiensten dann auch bessere Konditionen ausgehandelt werden können. Aber dafür müssen wir mal was verkaufen

      Wir denken gerade dafür ist das Internet bestens geeignet. Intimpflege ist immer weniger ein Tabu-Thema. Stars und Zeitschriften sprechen oder berichten regelmäßig darüber. Es gibt immer mehr Produkte auf dem Markt und gerade über einen Onlinekauf bleibt man anonym und muss nicht mit dem Produkt in der Hand zur Kassa gehen.

      Hmm... das mit dem Versand ist kein schlechter Hinweis! Allerdings sind die Versandkosten dann noch teurer...
      my intimate details - für den besonderen Wohlfühleffekt!

      Kommentar


      • #4
        Hallo Betti,

        Deinen Shop habe ich mir (noch) nicht im Detail angesehen, folgenden Hinweis möchte ich Dir aber schon jetzt geben: eine Konversionsrate von 2% ist nichts Ungewöhnliches. Anders ausgedrückt: 50 Besucher ergeben nach dieser Logik 1 Kunden. Das gilt aber nur, wenn es sich um Besucher handelt, die sich grundsätzlich für das beworbene Produkt interessieren.

        Grüße

        Harry
        GANEC GmbH | www.ganec.de | www.ganec-shop.de

        Kommentar


        • #5
          hübsch :-)

          was nicht passt:
          - mit chrome 34 ist die unterste zeile zu lang . . "zahlungsbedin" passt hin, mehr nicht
          - die bilder sind tw. viel zu riesig und deshalb lädt das sehr langsam: http://www.myintimatedetails.at/WebR...25884824_M.jpg
          http://www.myintimatedetails.at/WebR...31322407_M.jpg
          - versandkosten sind viel zu hoch . . würde da eher das in den produktpreis reinrechnen .-)
          Shop ​| Blog ​| Facebook​ | Smartphone App

          Shop Version: 6.17.52 bei Hosteurope .-)

          Kommentar


          • #6
            Zitat von myintimatedetails Beitrag anzeigen
            HI Derby,

            DANKE für deinen Input. Ja, das mit den Versandkosten ist wirklich lästig. Wir haben bei der Post und Hermes bereits angefragt aber die Kosten sind nicht reduzierbar. Wir hoffen darauf, dass mit mehr Umsatz bei den Versanddiensten dann auch bessere Konditionen ausgehandelt werden können. Aber dafür müssen wir mal was verkaufen

            Wir denken gerade dafür ist das Internet bestens geeignet. Intimpflege ist immer weniger ein Tabu-Thema. Stars und Zeitschriften sprechen oder berichten regelmäßig darüber. Es gibt immer mehr Produkte auf dem Markt und gerade über einen Onlinekauf bleibt man anonym und muss nicht mit dem Produkt in der Hand zur Kassa gehen.

            Hmm... das mit dem Versand ist kein schlechter Hinweis! Allerdings sind die Versandkosten dann noch teurer...
            Dann lese ich wohl die falschen Zeitschriften.

            Ist der Versand mit Hermes nicht auch versichert? Dann würde ich nur den mit 4,90€ anbieten und die Post weglassen. Vielleicht auch ab einem bestimmten Betrag versandkostenfrei anbieten.

            Kommentar


            • #7
              und die emailadresse bei "Ohne Registrierung bestellen" würd ich zum pflichtfeld machen .-)
              und die auswählbaren versandmethoden würd ich auf die jeweiligen länder begrenzen :-)
              Shop ​| Blog ​| Facebook​ | Smartphone App

              Shop Version: 6.17.52 bei Hosteurope .-)

              Kommentar


              • #8
                Es sind noch Fehler in den Versandkosten und Zahlungsmethoden (beim Versand nach Deutschland). Insbesondere wenn der Kunde hin und her zwischen den einzelnen Stufen des Bestellprozesses springt. Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 1.png
Ansichten: 1
Größe: 8,5 KB
ID: 133055
                Nach dieser Fehlermldung kann der Kunde nichts mehr auswählen. Der einzige Ausweg ist Seite schliessen, Cache leeren und neu mit der Bestellung starten.
                Das dürfte aber ein bekanntes epages Problem sein.
                Lok

                Kommentar


                • #9
                  Hallo,

                  meiner Erfahrung nach sind die Versandkosten das A und O, wie bereits erwähnt wurde. Als ich meinen Shop eröffnete, hatte ich Staffelversandpreise ab 6,90 bis 19,90 Euro. Als ich dann gute Konditionen bei UPS bekam, konnte ich eine deutschlandweite Pauschale von 4.90 anbieten, unabhängig von der Bestellmenge. Das brachte einen bemerkenswerten Schub, sowohl was Anzahl als auch Größe der Bestellungen betrifft. Also: Veersandkosten einfach, transparent und niedrig halten, u.U. lieber die Einkaufspreise anpassen.

                  Generell halte ich es auch für erschwerend, von Österreich aus den deutschen Markt beliefern zu wollen - das bringt automatisch hohe Versandkosten.

                  Grüße vom Cidertrinker!
                  Cider & more: Das Beste, was einem Apfel passieren kann!
                  http://www.ciderandmore.de/

                  Kommentar


                  • #10
                    Vielen lieben Dank für die vielen tollen Ratschläge. Das hilft uns enorm weiter! Wir arbeiten schon an den Verbesserungen

                    Ganz liebe Grüße aus Wien,
                    Betti
                    my intimate details - für den besonderen Wohlfühleffekt!

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Zalewski Beitrag anzeigen
                      ...
                      meiner Erfahrung nach sind die Versandkosten das A und O, wie bereits erwähnt wurde.
                      ...
                      Generell halte ich es auch für erschwerend, von Österreich aus den deutschen Markt beliefern zu wollen - das bringt automatisch hohe Versandkosten.
                      Da bin ich etwas anderer Meinung.
                      Nicht die Versandkosten sind das A & O, sondern das Produkt.
                      Natürlich schauen die Kunden auf die Versandkosten. Umso mehr, als die großen "Onlinekaufhäuser" hier sowieso schon alles kaputt gemacht haben.

                      Man muß jedoch nicht auf jeden Zug aufspringen und kostenlosen Versand (für Hin- und Rücksendungen) und/oder 200 Tage Rückgaberecht anbieten (ich übertreibe jetzt bewußt), damit man - scheinbar - mit den "Großen" mithalten kann. Das kann man eh nicht. Aber - abgesehen davon sind manche Regelungen krank. Das ist aber ein anderes Thema ...

                      Zum zweiten Punkt.
                      Jeder grenzüberschreitende Verkauf (egal, ob von AT nach DE, umgekehrt oder anderswohin) bringt zwangsläufig höhere Portokosten mit sich.
                      Somit kann man jeden Versand ins Ausland als erschwerend bezeichnen. Muß man aber nicht.

                      Erschwerend wird es heutzutage eher durch sinnfreie Vorschriften, die langwierig von Bürokraten entwickelt werden, die von der Praxis absolut keine Ahnung haben. Man denke z.B. an die bevorstehenden Änderungen beim Widerrufsrecht.

                      Meine Erfahrungen nach mittlerweile 15 Jahren mit eBay und nach 6 Jahren mit dem eigenen Shop schauen so aus:
                      Wir haben bis heute Waren in mehr als 50 Länder weltweit verschickt. Die Portokosten dabei bewegen sich von minimal (für Kleinsendungen) bis extrem (für dringende Sendungen, z.B. mit FedEx oder UPS nach Nordamerika, weil eine Kundin ein Stück am nächsten Abend benötigt).

                      Je mehr alles standardisiert wird, desto schwieriger wird es, da kaum ein Spielraum für flexibles Handeln bleibt.
                      Jede Eventualität kann man nicht in die AGB oder in die Informationen zu den Versandkosten reinschreiben.
                      Vieles muß man direkt mit dem Kunden kommunizieren.

                      Letzlich muß man alle Erfahrungen einmal selber machen und daraus lernen bzw. die Konsequenzen ziehen.

                      Schöne Grüße,
                      Hans
                      STRATO · 6.17.77 · ePages Base

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von jaul.biz Beitrag anzeigen

                        Zum zweiten Punkt.
                        Jeder grenzüberschreitende Verkauf (egal, ob von AT nach DE, umgekehrt oder anderswohin) bringt zwangsläufig höhere Portokosten mit sich.
                        Somit kann man jeden Versand ins Ausland als erschwerend bezeichnen. Muß man aber nicht.
                        das stimmt für den Versand A -> D nicht!

                        wir (als österreicher) zahlen z.b. für den versand von internationalen (auch D) (maxi)briefen viel weniger als nationale (maxi)briefe (beides über die österr. post), denn da gehts nur über ein anderes produkt der österr. post :-)

                        bei den paketen ist es ähnlich - ein paket nach D mit 30kg kostet ca. 4.- weniger als ein nationales!

                        nähere (detail) infos führe ich hier nicht aus . . aber gerne per PN
                        Shop ​| Blog ​| Facebook​ | Smartphone App

                        Shop Version: 6.17.52 bei Hosteurope .-)

                        Kommentar


                        • #13
                          also wenn ich für 5,99€ von Deutschland nach Österreich senden würde, wäre ich pleite. Ich finde selbst 5,99€ INLANDS nicht übertrieben, wenn mich das Produkt interessiert und alles gut aufgemacht ist.

                          Die Aufmachung ist toll, jede Warengruppe hat ein individuelles, hübsches Bild und einen eigenen Text...

                          nicht verraten, smile: ( ich nehme 9,90€ ) von Deutschland nach Österreich und das ist mein Eigenkostenpreis trotz guter Konditionen bei über 12.000 Paken / Jahr.

                          Schönes Wochenende wünscht
                          Torsten
                          www.markenspielwaren.de
                          seit 1997 online für Euch da

                          Kommentar


                          • #14
                            Hallo,

                            ich schmeiss mal wahllos zwei drei Sachen in den Raum zum drüber nachdenken.

                            - die Kursivschrift sieht unter vielen Browsern schraffiert aus, grundsätzlich auch nicht zuviele Schriftstile verwenden
                            - Bei mir hat im Shop die Trustedshops zertifizierung einen ordentlichen Schub gebracht
                            - parallel die Artikel wenn die Marge es hergibt auch bei Amazon und Ebay anbieten
                            - Einbindung in Googleshoping
                            - auf der Startseite ein Produkt platzieren mit sichtbarem Preis das sofort in den Warenkorb zu legen ist

                            Schönes Wochenende gewünscht

                            Martin
                            http://www.technische-netze.de simply the best in tubenetting

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Derby99 Beitrag anzeigen
                              Für mich aus Deutschland sind die hohen Versandkosten abschreckend.

                              Außerdem könnte ich mir vorstellen, das die Produkte neugierige Besucher auf die Seite locken, aber dann viele aus Scham nicht bestellen. Wer möchte schon das jemand weiß das man sich eine Intimwaschlotion o. ä. kauft. Das wollen sicher viele anonym in der Apotheke
                              cialis generika rezeptfrei 20mg billig und kaufen aus Deutschland oder Drogerie erledigen.

                              Vielleicht noch angeben, das der Versand in neutraler Verpackung erfolgt, soweit das auch so ist.

                              Ich würde auch nur den versicherten Versand anbieten, das finde ich seriöser. So könnte der Kunde denken, bei unversichertem Versand schicken die das eh nicht los.
                              Ich stimme absolut zu, das Einzige, was ich anmerken möchte, ist es wichtig, bei der Wahl der Online-Apotheken aufmerksam zu bleiben!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X